VdK besucht Kopfing

Neuhaus a.Inn   Der diesjährige Winterausflug führte 40 Mitglieder des VdK Unteres Inntal zur Waldweihnacht in Kopfing. Auf der Hinfahrt erzählte VdK-Ortsvorsitzender im Bus ein paar geschichtliche Hintergründe zum ehemaligen bairisch-österreichischen Grenzort. Kopfing kam mit dem Innviertl nach dem Frieden von Teschen 1779 und endgültig 1815 zu Österreich. In dem hochgelegenen Ort hat sich in der Nähe des Baukroenenweg ein Weihnachtsmarkt mitten im Wald etabliert. Die Mitglieder des VdK nutzen den Besuch zu Kostproben an Ess- und Glühweinständen sowie zum Einkauf origineller Weihnachtsgeschenke. Nach drei Stunden auf dem Weihnachtsmarkt kehrte man noch gemütlich ein einer Kopfinger Gastwirtschaft ein.

Bild: privat/Dorn

Von links: Gemeinsam mit Gerd und Karin Kohler, Angelika Dorn sowie Ludwig und Monika Zellner probierte auch VdK-Vorsitzender Stephan Dorn den Kopfinger Glühmost

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.