Neuhaus    Seit wenigen Tagen ist die Gemeinde Neuhaus a. Inn Mitglied in der Werbegemeinschaft Donau-Oberösterreich. Der Aufnahmeantrag der Gemeinde am Inn erfolgte bei der Donau-Region, weil sich auch Schärding strategisch für die Donau-Oberösterreich entschieden hat. Ein wesentlicher touristischer Wachstumsmarkt ist zum Beispiel das Radreisen. Schärding und Neuhaus sind ideale Ausgangspunkte für Touren in Richtung Linz und Wien. Nicht nur hier will der Verband mit Sitz in Linz die Donau-Inn-Region vermarkten. Bürgermeister Stephan Dorn schwebt vor, gemeinsam mit den österreichischen Nachbarn touristische Pakete zu schnüren. Man sei zwar auf diesem Gebiet der mit Abstand kleinere Bruder zu Schärding. Dorn und sein Schärdinger Kollege Günter Streicher sind sich einig, dass von einer noch intensiveren Zusammenarbeit beide Seiten profitieren können. Als Mitglied in der Werbegemeinschaft Donau-Oberösterreich können sich Neuhauser Betriebe zum Beispiel auch kostenfrei auf der Seite www.donauregion.at vermarkten. Information hierzu erteilt die Gemeinde Neuhaus a.Inn.

Da nicht nur Neuhaus neu in der Werbegemeinschaft ist, sondern auch Schärding mit einem neu gewählten Bürgermeister einen neuen Ansprechpartner hat, bot es sich an, dass der Antrittsbesuch aus Linz mit drent und herent gemeinsam erfolgte. Obfrau Karin Wundsam, Geschäftsführerin Petra Riffert und Regionalmanagerin Bettina Berndorfer, die über viele Jahre den Tourismus in Schärding geprägt hatte, stellten die Werbegemeinschaft vor und diskutierten mit den Bürgermeistern Entwicklungspotentiale. Dabei vereinbarten beide Seiten, die Lage an der Nahtstelle zwischen Bayern und Österreich konsequent nutzen zu wollen, um den Raum auch mit Hilfe von europäischen Fördermitteln zu entwickeln. Gerade im touristischen Bereich gebe es immer wieder Gelder, die man zukunftsorientiert einsetzen kann. Weitere Themen waren die Sanierung der Alten Innbrücke, die Landesgartenschau in Schärding 2025 und die Neugestaltung der Innlände in Neuhaus.
Neben Neuhaus sind mit Obernzell, Thyrnau und der Stadt Passau drei weitere Kommunen aus Bayern Mitglied der Werbegemeinschaft.

Bild: privat

Von Links: Bürgermeister Günter Streicher von Schärding, Bettina Berndorfer, Bürgermeister Stephan Dorn von Neuhaus, Geschäftsführerin Petra Riffert und Obfrau Karin Wundsam

Schärding und Neuhaus touristisch Hand in Hand

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.